Wortbildmarke Berlin

Brand in Westend

Ortsteil: Westend

Straße: Spandauer Damm

Über den Notruf 112 wurde am Nachmittag ein Brand in einem Hochhaus in Westend gemeldet. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine weithin sichbare Rauchwolke und Flammen erkennen. 

Es brannte ein Balkon mit teilweisem Übergriff auf die Wohnung im 1. Obergeschoss eines 16-geschossigen Hochhauses. Eine Brandbekämpfung von außen mit einem C-Rohr mit Druckluftschaum wurde sofort von dem ersteintreffenden LHF eingeleitet. Eine zweite Leitung mit einem C-Rohr wurde über das Treppenhaus im Innenangriff vorgenommen. Des Weiteren kamen 4 Pressluftatmer und ein Elektrodrucklüfter zur Entrauchung zum Einsatz. 

Eine Person wurde von Kräften der Polizei und der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Diese wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut und konnte an der Einsatzstelle verbleiben. 

Aus der Brandwohnung konnten 3 Meerschweinchen gerettet werden. Diese wurden der Polizei zur weiteren Betreuung übergeben.

Die Fassade des Gebäudes wurde über eine DLK auf Schäden und Glutnester kontrolliert. Durch das schnelle Eingreifen der ersten Einsatzkräfte konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindert werden. 

Die Einsatzstelle war um 17:17 Uhr unter Kontrolle und konnte gegen 18 Uhr an die Polizei übergeben werden.

Eingesetzt wurden: 5 LHF, 2 DLK, 1 RTW, 2 Sonderfahrzeuge, 3 Führungsdienste und der Pressedienst

Anwesend war: Polizei

Bilder: Berliner Feuerwehr

(dp)

 

  

Brandbekämpfung und Kontrolle der Fassade über DLK
LHF an der Einsatzstelle