Mehrere Rettungswagen stehen nebeneinander auf einem Platz

Organisationseinheit Rettungsdienst

Aufgaben

Das Personal der Organisationseinheit Rettungsdienstdienst (OE RD) besetzt Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes auf mehreren Feuerwachen und Rettungswachen im gesamten Stadtgebiet. Als besondere Aufgabe organisiert die OE RD den Dienst der Lehrrettungswache Mitte (LRW). Dort absolvieren künftige Notallsanitäterinnen und Notfallsanitäter den praktischen Teil ihrer Ausbildung. Die LRW ist auch Standort mehrerer Sonderfahrzeuge.

Qualifikation

In der OE RD arbeiten Tarifbeschäftigte mit Notfallsanitäter- oder Rettungsassistentenausbildung. Ergänzend können auch Beamtinnen und Beamte des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes mit geeigneter Qualifikation ihren Dienst im Bereich der OE RD versehen.

Organisation

Die OE RD ist Teil des Einsatzbereichs 7 und gliedert sich wie folgt:

  • OE RD 1
    Stellt das Personal für Rettungsdienstfahrzeuge an mehreren Standorten
  • OE RD 2
    Organisiert den Dienstbetrieb der Lehrrettungswache in Mitte

Arbeitszeiten

Für einige Fahrzeuge der OE RD wurden spezielle Indienstnahmezeiten festgelegt, die an den unterschiedlichen Bedarf eines Einsatztages anpasst sind. Dies ermöglicht verschiedene Dienstplanmodelle. Neben den üblichen 12 Stunden Tag-und Nachtdiensten haben die Beschäftigten der OE RD auch die Möglichkeit, im 8-Stunden-Dienst von Montag bis Freitag (Früh- und Spätdienst) oder im 12-Stunden-Tagdienst mit Dienstbeginn um 9.00 Uhr zur arbeiten.

Seiten zu ähnlichen Themen

  • Anstellung im Rettungsdienst

    Für Menschen mit abgeschlossener Rettungsdienstausbildung

  • Ausbildung zur Notfallsanitäterin oder zum Notfallsanitäter

    Dreijährige Berufsausbildung für den Rettungsdienst

  • Rettungsdienst­fahrzeuge

    Fahrzeuge zur Erstversorgung von Menschen mit lebensbedrohlichem oder kritischem Gesundheitszustand