Wortbildmarke Berlin

Tag des europäischen Notrufs: Twittergewitter der deutschen Berufsfeuerwehren

Am 11.2. ist es wieder soweit. Zum europäischen Tag des Notrufs zieht wieder ein Twittergewitter über Deutschland. Auch in diesem Jahr werden viele Berufsfeuerwehren deutschlandweit an diesem Tag über Einsätze, Ausbildungsmöglichkeiten, Fahrzeuge und vieles mehr live auf ihren Twitterkanälen berichten sowie interessante und spannende Einblicke in die Arbeit der Feuerwehren geben.

Die Aktion findet bereits zum vierten Mal statt. Wieder nehmen mehr als 60 Berufsfeuerwehren daran teil und berichten viele Stunden am Stück über ihren Alltag. Zu den Themen gehören zum einen aktuelle Einsatzlagen, aber auch nützliches Wissen rund um Ausbildung, den Alltag bei der Feuerwehr und deren Spezialeinheiten oder auch Präventionstipps und Hinweise.

Die Berliner Feuerwehr legt bei der Social-Media-Aktion der besonderen Art in diesem Jahr ihren Fokus auf das aktuelle Einsatzgeschehen und wird 12 Stunden lang einen Einblick in das Notrufaufkommen der Hauptstadt gewähren.

Unter dem Hashtag #Berlin112 können von 8 Uhr bis 20 Uhr die Tweets der Berliner Feuerwehr online auf Twitter verfolgt werden (@Berliner_Fw oder https://twitter.com/berliner_fw). Unter dem Hashtag #112live sind alle Tweets der teilnehmenden Berufsfeuerwehren, verstreut über das ganze Bundesgebiet, sichtbar.

Zudem wird die Berliner Feuerwehr parallel auf ihrem Facebook- und Instragram-Kanal Ausbildungs- und Einstellungsthemen ebenso vorstellen, wie spannende Technik und vieles mehr.

Die Berliner Feuerwehr ist die größte und älteste Berufsfeuerwehr Deutschlands. Seit 2009 ist sie auf Twitter aktiv und erreicht dort mit ihrer Einsatzberichterstattung rund 158.000 Menschen.

Wir freuen uns über reges Interesse.

Deutschlandkarte Twittergewitter