Wortbildmarke Berlin

Küchenbrand in 28-Geschosser

Add.: Waldsassener Str.
Ort: Marienfelde

Es brannten Einrichtungsgegenstände in einer Küche im 8. OG eines 28-geschossigen Wohngebäudes. Der Mieter der Wohnung hatte sich und seine Katze vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig in Sicherheit gebracht. Aufgrund der Türkonstruktion war das Setzen eines Rauchschutzvorhanges nicht möglich, wodurch eine Verrauchung des Brandabschnittes im 8. OG nicht zu verhindern war. Infolgedessen mussten insgesamt sieben Wohnungen kontrolliert werden. 
Der Brand selbst konnte mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Es wurden 1 C-Rohr, 9 PA und 1 Drucklüfter eingesetzt. Im Rahmen der Wohnungskontrollen wurde ein Vogel (im Käfig) aus einer verrauchten Wohnung auf dem Balkon in Sicherheit gebracht. Zu Minimierung des Löschwasserschadens wurde ein KLEF alarmiert. Die Brandwohnung wurde vom Energieversorger stromlos geschaltet.
Der Mieter der Wohnung konnte nach Sichtung des RTW vor Ort verbleiben. Es wurden keine Personen verletzt. 

Vor Ort: 5 LHF, 1 TLF, 2 RTW, 1 GW-Hygiene, 1 AB-Atemschutz, 1 KLEF sowie 3 ELW

Anwesend: Concierge-Service, Polizei und Pressedienst

jpw
 

Hochhaus 2
Hochhaus 1