Wortbildmarke Berlin

Zwei tödliche Badeunfälle

1. Adresse: Parkstraße o.Nr., Weißensee

2. Adresse: Sterkrader str. o.Nr., Tegel

Innerhalb von zwei Stunden wurde die Berliner Feuerwehr zu zwei Badeunfällen in öffentlichen Gewässern gerufen: Zunächst wurde im Weißen See ein 17jähriger Mann vermisst. Taucher des Technischen Dienstes und der DRK-Wasserwacht fanden ihn nach rund 20-minütiger Suche unter der Wasseroberfläche. Die sofort eingeleiteten Wiederbelebungsversuche blieben leider ohne Erfolg. Zur Betreuung Betroffener wurden Psychologen und Notfallseelsorger an den Einsatzort beordert.

Gegen 20 Uhr meldete eine Frau, dass ihr 59jähriger Ehemann bislang nicht vom Baden im Flughafensee zurückgekommen sei. Taucher der DLRG konnten den vermissten schon nach wenigen Minuten unter Wasser finden. Dennoch kam auch hier leider jede Hilfe zu spät.

Eingesetzt waren  jeweils 40 Kräfte der Feuerwehr sowie Kräfte von DLRG und DRK-Wasserwacht sowie der Polizei.

Tipps zum sicheren Verhalten in der Badesaison finden sie z.B. bei der DLRG:

https://www.dlrg.de/informieren/freizeit-im-wasser/sicherheitstipps/

jpw

Flughafensee