Nachrichten

    Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement

    Im Bärensaal des Alten Stadthauses wurden heute Angehörige des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, des Deutschen Roten Kreuzes, der Freiwilligen Feuerwehren, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser-Hilfsdienstes und des Technischen Hilfswerks mit dem Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen ausgezeichnet.

    Von den Freiwilligen Feuerwehren Berlins wurden geehrt:

    • 28 Mitglieder mit dem Katastrophenschutz-Ehrenzeichen Stufe 2 für 25-jähriges Ehrenamt
    • 17 Mitglieder mit dem Katastrophenschutz-Ehrenzeichen Stufe 3 für 40-jähriges Ehrenamt
    • Vier Mitglieder mit dem Katastrophenschutz-Ehrenzeichen Stufe 4 für 50-jähriges Ehrenamt
    • Ein Mitglied mit dem Katastrophenschutz-Ehrenzeichen Stufe 5 für 60-jähriges Ehrenamt

    Innen-Staatssekretär Torsten Akmann verlieh die Auszeichnungen im Beisein von Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen und seines Ständigen Vertreters Karsten Göwecke. Ebenfalls anwesend waren der Vertreter des Landesbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehren Berlins, Jörn Müller und der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbands Berlin e.V., Sascha Guzy.

    Fotos: Berliner Feuerwehr
    (stpm)